Nachsorge

Nach der Erstanlage eines Shunts ist eine gewisse „Ausreifung“ Ihrer Shuntgefäße notwendig, damit diese sich an die nun veränderten Blutflüsse anpassen können und die Wand der Shuntvene eine ausreichende Stabilität entwickelt. Hierzu sind normalerweise mindestens 2-4 Wochen notwendig, bevor eine Diayse über den neuen Zugang erfolgen kann. Wann Ihr Shunt nutzbar ist, entscheiden Ihre Nephrologin oder Ihr Nephrologe während der Untersuchungen.

Zur Nachkontrolle wird nach 10 Tagen (Frühbeurteilung) und nach 3 Monaten eine erneute Vorstellung fällig. Diese kann in unserer Shuntsprechstunde erfolgen.

Nach oben scrollen