Störungen des Wasser- und Elektrolythaushaltes

Veränderungen des Wasserhaushaltes sind häufig und führen zu vielen unspezifischen Symptomen wie Schwindel, Kopfschmerz, Sturzneigung, Depression und Demenz. In selteneren Fällen kommen Bewusstseinsstörungen  und Krampfanfälle hinzu. Die Diagnostik und Therapie dieser Erkrankungen haben in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht. Veränderungen der Elektrolyte („Blutsalze“: Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphat) führen ebenfalls zu mannigfaltigen Beschwerden und bleiben nicht selten unerkannt. In unserer Spezialambulanz für Störungen des Wasser- und Elektrolythaushaltes widmen wir uns mit Kompetenz und Erfahrung Ihren Problemen.

Ihr Termin bei uns

Bitte bringen Sie zur Untersuchung und Behandlung folgende Unterlagen mit:

  • Ihre Krankenkassenkarte/Versichertenkarte
  • Röntgenbilder
  • Ergebnisse auswärtiger Untersuchungen
  • Arztbriefe und Behandlungsberichte
  • Liste der aktuell von Ihnen eingenommenen Medikamente
  • Überweisung

Wegbeschreibung

Die Interdisziplinäre Sprechstunde für seltene, unklare und erbliche Nierenerkrankungen befindet sich in den Räumlichkeiten der Nephrologischen Ambulanz auf der Kerpener Str. 60 (2. Stock) auf dem Gelände der Uniklinik Köln, Gebäude 38.

Nach oben scrollen